1

Ein neuer Anfang mit Jekyll-Now

Nach mehreren Jahren kam ich mit 2018 mit der Blogengine.Net an ein Ende. Wie so oft gab es eine Entwicklung, die einen Schlusspunkt fand. Nach geduldiger Evaluierung entschied ich mich für eine Lösung, welche aus folgenden Bestandteilen besteht:

  • Markdown
  • Jeckyll
  • Git

William Koehrsen hat auf GitHub mit Jeckyll eine Vorlage für einen Blog namens “Jeckyll Now” erstellt. In diesem Artikel beschreibt er, wie man innert 5 Minuten damit einen funktionierenden Blog erstellt. Gestern Abend setzte ich mich hin und hatte effektiv innert 10 Minuten eine Website mit einem Blog. Nicht schön, nicht vollständig konfiguriert, jedoch bereit um Blogposts zu schreiben. Dazu in einem eigenen Artikel mehr.

Natürlich ist es nicht so Anwenderfokusiert wie z.B. “Wordpress”. Dafür hat man auch keine Sicherheitsprobleme und Updates (Plugins), welche Nebeneffekte mit sich bringen. Generell beobachte ich, dass statische Websiten d.h. das 90er Jahre Internet wieder sehr beliebt wurde. Meine Vermutung, dass auch hier das KISS (“Keep it simple stupied”) Prinzip sich bewährt.

Hintergrund

Das Internet ist eine Fundgrube an Informationen. Unzählige Male habe ich davon profitiert. Daher revanchiere ich mich dafür und gebe meine Erfahrungen auch weiter. Wie immer und überall ohne Gewähr oder Garantie. Jeder ist für seine Handlungen / Interpretationen / Umsetzungen alleine verantwortlich.

Die technische Realisierung ist im Blogpost “William Koehrsen und Jeckill Now” beschrieben. D.h. ich habe den HTML / CSS Code nach meinen Vorstellungen angepasst.

Letzte Änderung January 1, 2019