49

DLNA (Digital Living Network Alliance) Standard - bewährt und einfach

Meta

Erstellt: 8. Mai 2019 Modifiziert: 8. Mai 2019

Überblick

Wer eine Windows Computer zu Hause hat, einen Film der auf dem NAS oder Festplatte lokal liegt, kann diesen auch auf einen über 5 Jahre alten Mittelklasse TV auf einfachste Weise abspielen. Vorausgesetzt der TV ist am Heimnetzwerk angeschlossen. Idealerweise mit Ethernet und nicht WLAN. Die Technologie dahinter nennt sich DLNA. Der Vorteil ist, mann kann die Medien direkt mit der TV Fernbedienung steuern.

Detail

Eine Software wie Kodi als Medienzentrale oder das universal Tool “Videl Lan Client” (VLC) sind für viele die richtige Wahl. Auch Miracast bietet interessante Optionen. Hier geht es darum, die Minimallösung mit dem Boardmitteln namens “DLNA” zu demonstrieren.

Fernbedienung

Damit DLNA funktioniert, muss auf dem Router “UPnP” aktiviert sein. Was jedoch aus Sicherheitsgründen nicht zu empfehlen ist.
Router UPnP

Stattdessen kann man auf dem Windowsgerät die Medienstreaming Option aktivieren.

Windows

Windows

Danach kann man direkt im Dateisystem das Medium mit einem Rechtsklick, ausführen.

Windows

Windows

Meine BluRays liegen gerippt auf meinem NAS, wo ich sie abspielen kann.

Fazit

Sobald der TV mit dem Heimnetzwerk verbunden ist, ergeben sich 1001 Möglichkeit die digitalisierrten Medien zu nutzen. Natürlich denkt man sich am Anfang, ein Streamingdienst wie Netflix oder simple eine BluRay einlegen, ist einfacher. Eine Frage der Persönlichkeit, denke ich. Es soll auch Menschen geben die sich nur von Fastfood ernähren…

Quellen

Letzte Änderung May 3, 2019