54

GoT: The last watch

Meta

Erstellt: 24. Mai 2019
Modifiziert: 24. Mai 2019

Überblick

HBO hat zum Abschluss der Serie “Game of Thrones” eine Dokumentation erstellt: “The last watch”. Darin wird gezeigt, wie die Show im Hintergrund abläuft. Kit Harington und Emilia Clarke stehen im Zentrum der Doku und typischerweise war der mürrische Peter Dinklage nur ganz kurz zu sehen.

Vladimir Furdik, welcher ab der 6. Staffel den Nachtkönig spielte, eigentlich als Stuntman Koordinator verpflichtet, genoss die Popularität sichtlich. Ein Bad in der Menge, dass philosophieren was die bessere Aufgabe ist - Schauspieler oder Stuntman - er geniesst es sichtlich.

Wenn man die Schauspieler über Jahre in Ihren Rollen erlebt hat, ist es spannend sie bei der Besprechungen als normale Menschen zu erleben. Sofern ein Schauspieler überhaupt aus seiner Haut kann - “Deformation professionell”.

Die Mitarbeiter fliegen nach Island und Dubrovnik, haben tagelang kein WC (Chemie gefroren) oder fliessend Wasser (Wasserhanen mit Eiszapfen) und ein bescheidener Imbisswagen bietet im wesentlichen einen Toast mit Tigerbrot. Und die Bezahlung der Handwerker und Komparsen muss auch nicht besonders toll sein, wenn an diesem Wagen ein deutliches Schild hängt, das kein Kredit gewährt wird. GoT war bereits einmal in den Schlagzeilen, weil das Entwicklerstudio das die Drachen entwarf seine Mitarbeiter so schlecht bezahlte.

Bezeichnend auf die Aussagen zweiter MItarbeiter im Film: Die Logistikverantwortliche meint, dass sie mit der Staffel 8 den Aufwand einens Blockbuster zum Preis einer TV Serie realisiert haben. Der erantwortliche Mitarbeiter für den Schnee weisst, seine Mitarbeiter an diesen sparsam einzusetzen. Als er sich die Hände schmutzig macht und ein Mitarbeiter ihm Reinigungspapier von der Rolle geben will, weist er diesen an das er nur eines abreissen soll.

Fazit

Wer sich für die Schauspieler und / oder die Serie interessiert wird sich gut unterhalten. Last but not least - in den vielen erfolgreichen Serien die HBO bereits produziert hat, ist es für mich mit “Sopranos”

des Genres TV Serie. Natürlich hat sich das Format TV Serie generell weiterentwickelt und diverse Varianten und Mischformen generiert.

Quellen

Letzte Änderung May 24, 2019